FK008 Tim Bartzik

Play

Tim Bartzik

Kletterhallen sind heute für viele der erste Kontakt mit der Kletterei. Kletterwettkämpfe sind medial beachtete Sportereignisse und Klettern ist zu einem anerkannten Leistungssport geworden. Im Gespräch mit Tim Bartzik geht es um Geschichte und Hintergründe dieser Entwicklungen. Als begeisterter Felskletterer, Trainer und Betriebsleiter des DAV Kletterzentrums Fulda berichtet er über den Wandel von Trainingsprinzipien, erklärt Strukturen und Akteure des Leistungs- und Wettkampfsports und gibt eine Reihe praktischer Tips.

Aufnahmedatum: 30.10.2012
Foto: Archiv Tim Bartzik

Links:

FK007 Erbse

Play

Bernd Arnold

Für die siebte Ausgabe habe ich mich auf den Weg nach Baden gemacht, um endlich eine Antwort auf die große Frage zu bekommen: Warum gerade Klettern? Der Comiczeichner und Illustrator Erbse gibt – teils unterstützt von seiner Gitarre – eine Reihe von Antworten, die letztlich in eine einzige müden: Klettern ist geil! Wir sprechen über Erbses Sturm- und Drang-Zeit und wie es ist, wenn die nächste Generation die Speerspitze übernimmt, über den großen bunten Kletterzirkus mit Shows und Sponsoren und natürlich nicht zuletzt über seine Comics und die Szene, die darin aufs beste gezeichnet wird.

Aufnahmedatum: 29.10.2012
Foto: Frank Kretschmann

Links:

FK006 Bernd Arnold

Play

Bernd Arnold

In der sechsten Ausgabe spreche ich mit dem sächsischen Kletterpionier Bernd Arnold. Im Rückblick auf seine persönliche Kletterbiographie geht es um Gemeinsamkeiten unterschiedlicher Kletterstile, Geschichte und Zukunft der Kletterei im Elbsandstein sowie das Verhältnis von sportlicher Leistung und Erlebnis. Einen besonderen Stellenwert haben für Ihn dabei die Grundgedanken der Romantik.

Aufnahmedatum: 11. und 12. Oktober 2012
Foto: Archiv Arnold

Links:

Stand!

Die erste Seillänge liegt unter uns, die Nervosität ist warmen Muskeln gewichen und der Standplatz gibt einen schönen Ausblick. Die zweite Seillänge wird beäugt und erzeugt Vorfreude.

Chapel Pond
Chapel Pond, USA

Die erste Staffel Freiklettern hat mir großen Spaß gemacht. Ich habe tolle und interessante Leute kennen gelernt, bin ein wenig gereist und habe viele positive Rückmeldungen bekommen. Ich möchte mich an dieser Stelle für über 2500 Downloads, persönliche Unterstützung durch Freundinnen und Freunde, Kommentare und Anregungen per Mail, auf Twitter und im Blog, Bewertungen bei iTunes und Podcast.de und nicht zuletzt die Flattr-Unterstützung bedanken. Es ist wirklich toll zu sehen, dass eine Idee, die man lange gehegt und abgewogen hat, auf Interesse stößt. Ein besonderer Dank geht an meine Gesprächspartner, die sich auf das Experiment eingelassen und ihre Geschichten mit uns geteilt haben.

Nach einer kleinen Verschnaufpause bereite ich zur Zeit die zweite Staffel vor. Die ersten Gesprächspartner haben zugesagt und die nächsten Termine stehen fest. Dieses Mal wird es mich etwas weiter durch die Republik tragen um über Geschichte und Geschichten zu sprechen. Das Themenspektrum wird etwas breiter: Neben einem Einblick in eine der spannendsten deutschen Kletterbiographien wird es unter anderem um das Verfassen von Kletterführern, Humor, die Welt des Wettkampfsports und Kletterhallen gehen. Ab Mitte Oktober 2012 erscheinen im Zwei-Wochen-Rythmus die neuen Ausgaben – hoffentlich mit brandneuem Intro.

FK005 Peter Brunnert

Play

Peter Brunnert

In der fünften und letzten Ausgabe der ersten Staffel Freiklettern geht es gleichermaßen um Geschichte und Geschichten. Der hildesheimer Kletterer und Autor Peter Brunnert berichtet, wie ihn Anfang der 1970er Jahre das Klettervirus angesteckt hat, wie das mit den Büchern angefangen hat und was es mit dem Kletterclub Liebesnadler auf sich hat. Dazu gibt es eine der schönsten Liebeserklärungen an das sächsische Sandsteinklettern.

Aufnahmedatum: 24.06.2012
Foto: Beata Brunnert

Links:

FK004 Hans Weninger

Play

Hans Weninger

Mit der vierten Ausgabe steigen wir in die Geschichte des Sportkletterns ein. Hans Weninger berichtet über den ersten norddeutschen Klemmkeil, seine ersten Reibungskletterschuhe und die Evolutionsschritte vom klassischen Alpinismus zum Siegeszug des Bohrhakens. Weitere Themen sind Erstbegehungen, ein wunderschönes Tal in Norwegen und das sagenumwobene Camp 4 Ende der 1970er Jahre.

Foto: Peter Brunnert
Aufnahmedatum: 22.06.2012

Links:

FK003 Richard Goedeke

Play

Richard Goedeke Foto: Jutta Kühlmeyer

Richard Goedeke ist Alpinist aus ganzem Herzen und gibt in der dritten Ausgabe mit viel Begeisterung und Humor Einblicke in seine Biographie als Kletterer und Autor. Er ist Verfechter einer nach heutigen Gepflogenheiten puristischen Kletterethik und schätzt die Komplexität des traditionellen Bergsteigens. Im Gespräch erläutert er, warum die Kletterei für Ihn untrennbar mit dem Auftrag, Verantwortung gegenüber Umwelt und Gesellschaft zu übernehmen, verbunden ist.

Foto: Jutta Kühlmeyer
Aufnahmedatum: 25.06.2012

Links:

FK002 Klaus Jäschke

Play

Klaus Jäschke in der Sächsischen Schweiz

Zur zweiten Ausgabe gibt es eine sehr persönliche Sicht auf die Geschichte der Kletterei in der sächsischen Schweiz. Im Gespräch mit Klaus Jäschke geht es um die Freude am Reisen, das richtige Maß Ehrgeiz und nicht zuletzt um besonders nette Kühe, die in den Alpen den Aufstieg erleichtern können.

Aufnahmedatum: 25.05.2012

Links: