Stand!

Die erste Seillänge liegt unter uns, die Nervosität ist warmen Muskeln gewichen und der Standplatz gibt einen schönen Ausblick. Die zweite Seillänge wird beäugt und erzeugt Vorfreude.

Chapel Pond
Chapel Pond, USA

Die erste Staffel Freiklettern hat mir großen Spaß gemacht. Ich habe tolle und interessante Leute kennen gelernt, bin ein wenig gereist und habe viele positive Rückmeldungen bekommen. Ich möchte mich an dieser Stelle für über 2500 Downloads, persönliche Unterstützung durch Freundinnen und Freunde, Kommentare und Anregungen per Mail, auf Twitter und im Blog, Bewertungen bei iTunes und Podcast.de und nicht zuletzt die Flattr-Unterstützung bedanken. Es ist wirklich toll zu sehen, dass eine Idee, die man lange gehegt und abgewogen hat, auf Interesse stößt. Ein besonderer Dank geht an meine Gesprächspartner, die sich auf das Experiment eingelassen und ihre Geschichten mit uns geteilt haben.

Nach einer kleinen Verschnaufpause bereite ich zur Zeit die zweite Staffel vor. Die ersten Gesprächspartner haben zugesagt und die nächsten Termine stehen fest. Dieses Mal wird es mich etwas weiter durch die Republik tragen um über Geschichte und Geschichten zu sprechen. Das Themenspektrum wird etwas breiter: Neben einem Einblick in eine der spannendsten deutschen Kletterbiographien wird es unter anderem um das Verfassen von Kletterführern, Humor, die Welt des Wettkampfsports und Kletterhallen gehen. Ab Mitte Oktober 2012 erscheinen im Zwei-Wochen-Rythmus die neuen Ausgaben – hoffentlich mit brandneuem Intro.

One comment

Post a comment

You may use the following HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>