Menu

Freiklettern

Podcast für Klettern, Kultur und Geschichte

FK001 Hartmut Ahlbrecht

FK000 Begrüßung

Play

Nachdem wir eine Weile am Einstieg über Routenverlauf, Absicherung und Schwierigkeiten beratschlagt haben, geht es jetzt endlich los. Ich freue mich auf spannende Geschichten, interessante Gesprächspartner und ganz besonders auf Euer Feedback.

Dolomiten

Erste Staffel

Es wird ernst: Die erste Aufnahme ist im Kasten, die zweite folgt diesen Freitag. Ab Dienstag, den 29.05.12 gibt es dann im Abstand von zwei Wochen die ersten fünf Sendungen. Ich schraube derzeit noch etwas an Artwork und Intro und arbeite mich in die Tiefen der Feeds, Formate und Tags ein. Wer mag, kann Freiklettern auch auf Twitter folgen.

Gipfelbuch

Gipfelfreuden im Bielatal

Der Vorschuss an Interesse und das positive Feedback auf die Idee sind mir eine große Motivation. Danke dafür!

Hallo Fels!

Nehmen wir an: Die Sonne scheint durch die Bäume vor den Felsen und wir haben uns vorgenommen, eine neue Route zu klettern. Der Einstieg wirkt etwas heikel, das kleine Dach dürfte aber ganz ok sein und im ganzen sieht es nach einer herrlichen Felsfahrt aus. Die Exen und Keile sind sortiert, die Schlingen umgehängt und wir sind eingebunden.

Am Spannagelturm im Bielatal
Am Spannagelturm im Bielatal

Ähnlich fühlt es sich für mich an, mit der Idee eines Podcasts zum Thema Klettern die Bühne des Netzes zu betreten. Das Blog ist aufgesetzt, die Plugins sind installiert und die Namenswahl ist auf Freiklettern gefallen. Ein Logo ist in der Mache und die Mikrofone liegen bereit. Die erste Handvoll Gesprächspartner hat zugesagt und ich recherchiere Hintergründe und Fragen. Jetzt muss ich nur noch los klettern, also die ersten Interviews führen.

Ich muss das, weil ich großer Podcastfan bin und die Freiheit schätze, ausführliche Gespräche und Interviews hören zu können, wann ich möchte. Ich mag Geschichten und Meinungen. Gleichzeitig bin ich zwar kein besonders guter, aber ein sehr begeisterter Kletterer. Aufgewachsen eine halbe Stunde von norddeutschen Klettergebieten wie Ith und Hohenstein entfernt, zieht es mich seit Jahren immer wieder in die sächsische Schweiz. Die Geschichten und Erlebnisse die mir dabei immer wieder über den Weg laufen, sind zu interessant, um sie nicht weiter zu erzählen. Traditionen und deren Umbrüche, seien es einfach das Fortschreiten des Kletterkönnens oder Diskussionen über Kletterethik und Naturschutz machen für mich Klettern zu mehr als einer bloßen Sportart. Daher habe ich Protagonisten, die jeweils in ihrer Zeit und ihrer Region vorne dabei waren angesprochen und zu Gesprächen eingeladen.

In der Zeit von Mitte Mai bis Ende Juni werde ich daher durch Sachsen und Niedersachsen reisen, um diese Gesprächspartner zu treffen. Als Podcasthörer freue ich mich, wenn es regelmäßig neue Folgen gibt. Ich werde es jedoch nicht schaffen, durchgehend Sendungen zu produzieren. Damit das Programm nicht auseinander fällt, habe ich mich für Staffeln à etwa 6 Sendungen, die alle zwei Wochen erscheinen, entschieden.

Wie am Einstieg einer neuen Route stehe ich mit einer Mischung aus Vorfreude und Respekt vor der ersten Staffel. Aber wie sagt schon Peter Brunnert: Wir müssen da hoch!